Historie

Erfolgreich tätig für die Automobilindustrie - seit über 70 Jahren.

Im Jahr 1935 gründen die Brüder Heinrich und Richard Weppler ihre Firma H.u.R.Weppler oHG. Für den Bau von Tank- und Vergaserfilter für Motorräder besteht eine große Nachfrage und schon bald bezieht man größere Räume in Frankfurt Rödelheim in der Eschborner Landstraße.

1945 kommt zu dem Bau von Filtern für Motorräder eine weitere Aufgabe hinzu: Die Herstellung von Tank- und Ölfiltern für den VW-Käfer. Das Unternehmen zählt zu dieser Zeit 12 Mitarbeiter.

Seit Anfang der 60er Jahre werden im Unternehmen Gewebefilter entwickelt und produziert. In diese Zeit fällt auch der Anfang der Zusammenarbeit mit der Robert Bosch GmbH und die gemeinsamen Entwicklungen für Einspritzsysteme. 1965 tritt der Sohn von Heinrich Weppler, Dipl. Ing. Heinz Weppler in die Firma ein. Mit dem Ende der sechziger Jahre ist die Produktpalette angewachsen auf:

  • Ölfilter
  • Gasfilter
  • Wasserfilter
  • Luftfilter und –siebe
  • Kraftstofffilter und –siebe

1977 übernehmen Heinz Weppler und Albert Eckert, der Schwiegersohn von Richard Weppler, die gemeinsame Geschäftsleitung. Kurz darauf wird, im Rahmen einer Umstrukturierung, die Weppler Filter GmbH gegründet. Die Zusammenarbeit mit Bosch und ATE wird über die Jahre intensiviert und führt zu gemeinsamen Entwicklungen in der Produktion von Filtern für ABS Systeme. Inzwischen ist der Mitarbeiterstamm weiter angewachsen, 1985 hat die Firma 120 Mitarbeiter. Der nächste Umzug führt 1986 nach Oberursel, in den Zimmersmühlenweg.

Mit Dipl. Ing. Stephan Weppler, dem Sohn von Heinz Weppler, tritt 1994 ein weiteres Familienmitglied in die Firma ein. Er übernimmt 2004 die Geschäftsführung. Die Enkelin von Richard Weppler, Andrea Eckert, tritt 2006 in das Unternehmen ein und übernimmt 2007 die Geschäftsführung.

Downloads
Unsere Historie Jahr für Jahr
(pdf / 311 kB)
Finden Sie hier unsere ausführliche Historie zum Herunterladen.